Hoch - Start
logo1
logoschrift
  
BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Fällt Ihnen als Arbeitgeber auch auf, dass in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Ihre Mitarbeiter häufig durch Krankheit fehlen?

Allein 30 % aller Arbeitsunfähigkeitstage treten infolge von Muskel- und Skeletterkrankungen auf.

Die Spitzenverbände der Krankenkassen haben sich daher in Paragraph 20 Abs. 2 SGBV darauf geeinigt, den Arbeitsschutz ergänzende Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung durchzuführen und zu fördern.

Auch der Staat beteiligt sich an diesem Bemühen mit einer Steuerbefreiung von 
max. 500,- Euro pro Arbeitnehmer.

Sind Sie an gesunden und damit motivierten Mitarbeitern interessiert? Sprechen Sie uns an!